April 19, 2012

Behind the lens - Using the different modes of your SLR

When I started shooting with an SLR camera I did not dare to explore my camera´s options for a way to long time. I know how it is to stick to program mode, just to be on the safe side. A couple of people asked me how you can use the different modes in a better way. So today I will TRY to approach this field of technical things which are a mystery to many. ;-) I am sure it is not perfect, nor complete with all the things you could do, but it is an approach to explain and if just one person thought it helpful, ah! That is all I can ask for.

So most SLR cameras have four different modes you can use for shooting. Before we get to them you have to remember that there are two numbers you have to keep in check for the shooting. The shutter (speed of the mirror flapping down) and aperture (how much light is let in the camera body) forgive my not so technical language, haha.

~~~

Als ich begonnen hab mit der Spiegelreflexkamera zu fotografieren hab ich viel zu lange gebraucht um die vielen Funktionen auszukundschaften. Ich weiß genau wie es ist zu lange mit der Programmautomatik zu fotografieren, nur um auf der sicheren Seite zu sein. Einige Leute hatten mich gefragt wie man diese verschiedenen Einstellungen besser nutzen kann. Also, heute werde ich VERSUCHEN das Feld mit den vielen technischen Begriffen in Angriff zu nehmen. ;-) Ich bin mir hundert pro sicher es wird nicht perfekt und nicht vollständig. Ich denke jedoch, wenn dieser Blogpost auch nur einer Person hilft etwas mehr von der Kamera in den Händen vor einem zu verstehen, dann war es das wert.

Die meisten Spiegelreflexkameras haben vier verschiedene Modi, die du zum fotografieren benutzen kannst. Bevor wir aber damit loslegen ist es wichtig zwei Zahlen im Kopf zu behalten. Die Zeit (wie schnell der kleine Spiegel runter klappt) und die Blendenöffnung (wie viel Licht in den Kamerakörper rein gelassen wird) vergib die super ausgefeilte Fachsprache, haha.




There is Program mode – you know it. The camera calculates both of the numbers for you. Easy and safe. I started to use it less and less, because I want to be in control of light. Often with tricky light situations, this mode gets in the way of the result you might want.
~~~
Da gibt es Program Modus – den kennst du. Die Kamera berechnet beide Zahlen für dich. Es ist leicht und sicher, ich benutze P immer weniger, weil ich gerne das „Licht“ im Griff haben möchte. Oft in tückischen Licht-Situationen, berechnet der P Modus anders als das was mir vorschwebt von dem Bild.



With Shutter Priority – you set the shutter speed and the camera takes care about the aperture. This is very handy, when you are taking pictures of quick moving subjects. This way you can make sure there is no blur in your images. I personally use this mode almost never.

~~~

Mit SShutter – Zeit Priorität – bestimmst du die Zeit der Belichtung und es wird die Blendenöffnung berechnet. Das ist sehr nützlich wenn du schnell bewegende Subjekte vor der Linse hast. So kannst du sicher gehen das keine Unschärfe entsteht. Ich persönlich benutze diesen Modus fast nie.




In Aperture mode - you are in charge of the aperture and the shutter is calculated. This is nice if you want to be in charge of dept of field.

~~~

Dann gibt es noch Aaperture – Blenden Modus – du bestimmst die Blendenöffnung und die Zeit wird von der Kamera berechnet. Das ist super wenn du die Tiefenschärfe beeinflussen möchtest.


The last and best mode is: Manual – you are in charge of both numbers! Whew. I am growing to love it more and more. And no worries, I am still on my way to perfect this one. :-) This mode is especially handy if you have tricky light situations, where the P mode could be tricked into calculating numbers wrong. For example back-lit pictures are a hundred times better to handle with M. Whereas the P mode might under or over expose your subject with M you can decide how much light you want your subject to be lit.

How to find out more about M mode: Here is how I started, embarrassing – I know. I took my camera and checked the numbers my camera gave me in the P mode, then I switched to M mode and tried out a couple of number above and beyond in both shutter and aperture. You will see, after a bit you find what works better for your specific situation.

So now it´s your turn! It takes a lot of practice to just shoot with manual and I am not there yet. But oh, I am on my way! So practice, practice, practice, once you did these little plays, your images will improve, like so amazingly!!! Promise.

What did you think of this blog? Do you have a better idea about the four modes now? Do you have  another question? Leave a comment below!!

Have a fabulous Evening!

~~~


Der letzte Modus ist der beste: Manuell – Du kannst beide Nummern bestimmen. Whew. Ich liebe diese Einstellung immer mehr. Und keine Sorgen, ich bin noch immer beim perfektionieren des Gebrauchs :-) Dieser Modus ist total super in schwierigen Lichtsituationen, in denen der P Modus, die Nummer falsch berechnet. Zum Beispiel von hinten Beleuchteten Situationen ist der Gebrauch von M tausend mal besser. Wo P vielleicht unter oder über belichtet kannst du mit M selbst bestimmen wie viel Licht du gerne in der Situation hättest.

Wie man mit dem M Modus anfängt: Ich habe wie folgt begonnen, peinlich – ich weiß. Ich hab die Kamera genommen und nachgeschaut wie die zwei Nummer, Blende und Zweit im P Modus berechnet werden, dann hab ich zum M Modus gewechselt, und einige Zahlen drunter und drüber für beide Werte ausprobiert. Du wirst sehen, nach kurzer Zeit findest du die Zahlen die für genau diese Situation passe.

Jetzt bist du dran! Es braucht ein ganzes bisschen Übung um mit manuell zurecht zu kommen, ich weiß ich bin noch nicht hundert pro da wo ich sein möchte. Aber, oh, ich bin auf dem Weg! Also üben, üben, üben, sobald du etwas mit den verschiedenen Einstellungen gespielt hast wirst du merken, die Bilder werden besser. Versprochen.

Wie hat dir dieser Blog gefallen? Hast du jetzt einen besseren Eindruck von den Modi? Hast du noch andere Fragen? Lasse einen Kommentar unten im Bereich unter dem Post!!

Einen fabelhaften Abend dir!







No comments:

Post a Comment

Post a Comment